Karte Informationsseiten Belegstellen
Impressum

Prof. Dr. Günter Pritsch

  • Unterstützung
  • Kurzportrait
  • Ausgewählte Publikationen
  • Unterstützung

    Ich unterstütze sehr gern die Initiative, Landwirte und Imker zu verknüpfen und in den Dialog zu bringen. Dabei ist aus meiner Sicht die Webseite www.Bienenwanderung.de sehr hilfreich.

    Ich habe mich während meines gesamten Arbeitslebens schwerpunktmäßig mit dem Thema Bienenweide und Bestäubung befasst und 2007 darüber ein Buch „Bienenweide“ geschrieben über die Blühzeiten, Nektar- und Pollenwerte der für Honig- und Wildbienen wichtigen Pflanzen.

    Dieses Buch liefert für eine große Anzahl von Bienenweidepflanzen, die auf dieser Webseite vorgestellt werden, wichtige Informationen.

    Für ca. 200 Trachtpflanzen wird deren Eignung als Bienenweide bewertet, illustriert durch eigene Fotos. Zu jeder Pflanze werden auf einer halben Seite die für Imker und Gärtner wichtigen Daten der Pflanzen dargestellt.

    Kurzportrait

    Prof. Dr. Pritsch wurde bereits 1953 zu Beginn seiner Laufbahn als Wissenschaftler das Arbeitsgebiet Bienenweide und Bestäubung in der Abteilung Bienenkunde des damaligen Instituts für Geflügel- und Kleintierzucht übertragen – dem heutigen Länderinstitut für Bienenkunde Hohen Neuendorf.

    Als dieses Institut nach der Wiedervereinigung Deutschlands dem Agrarministerium des Landes Brandenburg unterstellt wurde und seine Existenzberechtigung als Bieneninstitut im wiedervereinigten Deutschland nachweisen musste, hat Prof. Dr. Pritsch diese Institution geschäftsführend geleitet und dessen Evaluierung erfolgreich absolviert.

    Das unter Leitung von Günter Pritsch im Jahr 1992 gegründete Länderinstitut für Bienenkunde (LIB) als Mehrländeranstalt für die neuen Bundesländer hat sich die Bearbeitung der Schwerpunktthemen Züchtung varroatoleranter Bienen, Honigforschung, Untersuchungen zur Bedeutung der Bienen als Umweltfaktor, Hochschullehre und imkerliche Beratung zur Aufgabe gemacht.

    Er leitete das Institut bis zu seinem Eintritt in den Ruhestand 1995.

    Er steht dem Institut auch heute noch als Mitglied des Forschungsbeirates zur Seite.

    Ausgewählte Publikationen

    Pritsch, 202. 2002 Bienenweide, 200 Trachtpflanzen erkennen und bewerten.

    Untersuchungen zu Bestäubungsleistungen als Vorbereitung für die Wanderverordnung der DDR.